Skip to main content

Gadgets – was ist das? 

Den Begriff Gadget hat wohl so gut wie jeder schon einmal gehört – vielleicht im Büroalltag oder privat oder in einem Film. Doch was genau ist damit eigentlich gemeint? Diese Frage lässt sich leicht beantworten. Auch über die unterschiedlichen Anwendungsgebiete für die diversen Gadgets erfahren Sie auf dieser Seite mehr.

Gadgets – schnell erklärt
Das Wort Gadget kommt aus dem Englischen und lässt sich in etwa mit „technische Spielerei“ übersetzen. Häufig ist eine innovative Idee die Grundlage für ein Gadget. Bei den kleinen Geräten handelt es sich um praktische Hilfen, die im Alltag zum Einsatz kommen. Sie sind ein nützliches Zubehör für ganz unterschiedliche Situationen. Bekannt sind die Spielereien vor allem aus den beliebten James-Bond-Filmen. In der erfolgreichen Kinoreihe stehen dem Agenten verschiedene kleine technische Hilfsmittel zur Verfügung, mit denen er seine Gegner überraschen kann und daraus einen Vorteil zieht.

Was ist das Besondere an einem Gadget?
Die Spielereien zeichnen sich häufig durch ein besonders ansprechendes Design aus. So weisen sie eine außergewöhnliche Form auf oder sind extra handlich in der Aufmachung. Mitunter werden aber auch elektronische Geräte wie Smartphones oder Tablets als Gadget bezeichnet. Ebenso kann ein kleines Programm ein Gadget sein. Die verschiedenen Modelle sind zwar hilfreich, haben aber nur einen eingeschränkten Nutzwert.

Klein und kompakt – immer direkt einsatzbereit
Ein Gadget ist meist sehr klein designt und punktet mit einer kompakten Struktur. Sie verstauen es ganz einfach in der Hosentasche und können es überall hin mitnehmen. Vor allem für unterwegs sind die diversen Angebote eine gute Wahl. Häufig kommen die kleinen Helfer auch als witziges Geschenk zum Einsatz. Machen Sie doch einem guten Freund eine Freude mit den praktischen Geräten!

Ganz wichtig: Der Spaß steht im Vordergrund
Was nicht vergessen werden darf: Bei den diversen Modellen steht in erster Linie der Spaß im Vordergrund. Gefragt sind zum Beispiel die kleinen USB-Gadgets in diversen Ausführungen. Über den USB-Anschluss lassen sich diese Geräte auf ganz einfache Art und Weise mit dem Laptop oder PC verbinden. Wie wäre es zum Beispiel mit einem USB-Tassenwärmer? Einfach den Kaffee auf dem Tassenwärmer platzieren und schon bleibt das Getränke angenehm warm. Oder Sie greifen zum USB-Aktenvernichter. Damit schreddern Sie im privaten Bereich die alten Kontoauszüge oder die Liebesbriefe der Ex und im Büro sensible Daten und Akten, die nicht weitergegeben werden dürfen. Ein Mini-Kühlschrank mit USB-Anschluss bietet Platz für genau eine Dose. Einfach hineinstellen, abkühlen lassen und sich im Sommer so richtig schön erfrischen.